Jahr: 2019

Gruppenarbeit in der Villa Wewersbusch

SAMR – ein Modell für das „digitale“ Lernen an Schulen am Beispiel des Einsatzes im Internat Villa Wewersbusch [Werbung]

Seit langem engagiere ich mich als Elternvertreter am Gymnasium-Brake. Als Mitglied des Schulvorstands ist mir—insbesondere mit Blick auf mein eigenes digitales Nutzungs- und Arbeitsverhalten—die Medienkompetenz der Schüler*innen stets ein Anliegen. Ich halte nicht sehr viel davon, dass Schulen digitale Hilfsmittel verteufeln und deren Einsatz sinnlos einschränken. Der kompetente Umgang mit digitalen Medien wird für unsere Kinder privat wie auch beruflich noch weitaus wichtiger sein, als er es für uns bereits jetzt schon ist. Um diese Medienkompetenz zu lehren bedarf es natürlich Kompetenzen auf Seiten der Lehrer*innen—und auch die entsprechenden theoretischen und didaktischen Modelle, um das Ziel mit dem Unterricht auch zu erreichen. Positiv aufgefallen ist mir in diesem Zusammenhang die Villa Wewersbusch. Privatschule und Internat Villa Wewersbusch Die Villa Wewersbusch legt als Privatschule und Internat einen Schwerpunkt auf individuelle Förderung Bildung der Persönlichkeit Stärkung von Talenten Zugang zu Wissen und Kompetenzen verschiedenster Disziplinen Die denkmalgeschützte Fassade der Villa Wewersbusch sollte nicht darüber hinwegtäuschen, dass es sich bei dieser Schule um eine der modernsten Schulen Deutschlands handelt. Keine schweren Schulbücher werden durch die Gänge geschleppt, keine …