Alle Artikel mit dem Schlagwort: Bruce Lipton

Dafür kann ich nichts! Das sind die Gene!

Oder: Warum die guten Vorsätze zum neuen Jahr nicht immer erfolgreich sind… Wer kennt das nicht? Gerade jetzt am vergangenen Silvester haben wir vielleicht wieder eine Fülle von guten Vorsätzen für das neue Jahr getroffen: Ich mache mehr Sport. Ich werde gesünder essen. Ich reduziere mein Gewicht. Ich rauche nicht mehr. Ich trinke nicht mehr. Ich lasse mich endlich auf die Krebsvorsorge ein. Ich arbeite weniger. Ich lebe mehr. Ich sehe weniger TV. Ich lese mehr. Ich spiele mehr mit meinen Kindern. Ich verbringe mehr Zeit mit meiner Frau / meinem Mann. Ich lache mehr. Ich weine mehr. Ich genieße mehr. etc.pp. Viele dieser guten Vorsätze sind allerdings oft bereits innerhalb des Januars wieder vergessen. Der Alltag holt uns ein. Wir schaffen es nicht, aus den paar Malen in denen wir unser Verhalten änderten, eine neue Gewohnheit werden zu lassen. Statt dessen fallen wir wieder in unser altes Muster.

Blatt

Die vier Legenden der Schulbiologie

Bruce Lipton, ein US-amerikanischer Entwicklungsbiologe und Stammzellforscher, schrieb kürzlich in seinem Blog „Biology of beliefs“ über die vier Mythen der Wahrnehmung. Ich nenne diese vier Mythen lieber die vier Legenden der Schulbiologie, spiegeln sie doch das wider, was uns und unseren Kindern seit Jahren in den Schulen vermittelt wird – ungeachtet der Tatsache, dass es seit längerem sehr klare Belege für alternative Hypothesen gibt.